Aktuelles Bildungsangebot

Begleitung von jungen Geflüchteten zwischen Recht und Ethik


Junge Geflüchtete stehen mit dem Abgang von der Schule gleichzeitig vor Herausforderungen in verschiedenen Bereichen: von Aufenthaltsrecht, Aus- und Weiterbildung, Arbeit, Finanzen Finanzierung des Lebensalltags bis zur Wohnsituation. Sie sind konfrontiert mit Diskriminierungsstrukturen, die sie aufgrund ihres Status und ihres nicht-weiß Seinseinschränkt. Sie machen Erfahrungen von Alltagsrassismus auf der individuellen, institutionellen, strukturellen und kulturellen Ebene, für die die Jugendlichen Bewältigungsstrategien (weiter)entwickeln müssen.

 

  • Es bedarf einer parteilichen, gut informierten und diskriminierungssensiblen Sozialarbeit, die den Spagat zwischen den Un- und Möglichkeiten der pädagogischen Begleitung in einer restriktiven Struktur schafft. Dafür muss sich kritische Sozialarbeit selbstreflexiv ihre eigene Rolle und Haltung in den Diskursen um arbeitsmarktorientiertem Leistungsdruck, Rassismus und Asyl- und Einwanderungspolitik erarbeiten. Deshalb vermittelt diese Fortbildung Vermittlung rechtliche r Rahmenbedingungen, kennzeichnet besondere 
  • Besondere Herausforderungen junger Geflüchteter (Aufenthaltsrecht, Rassismus, Diskriminierung, Deutschkenntnisse). In dieser Fortbildung  stellt sich die Frage nach einer
  •  (Wie) Kann eine professionellen Sozialarbeit auf der Grundlage der Menschenrechte mit einer stark von Diskriminierung und restriktiven Rahmenbedingungen betroffenen Gruppe gelingen?  Hierfür wird eine
  • Analyse der Handlungsebenen angeboten

Zielgruppe: Sozialarbeiter_innen, Fachkräfte der Jugendhilfe, Jugendarbeit, Jugendberufshilfe

Referent_in: Adama Ouattara, BA Interkulturelle Bildung und Beratung, Trainer für Rassimuskritik und Empowerment / Rassismuskritische Praxisreflexion

                       Mari Nagaoka, Dipl. Pädagogin, Trainerin und Beraterin pädagogisches Handeln in der Einwanderungsgesellschaft

Kosten:  280,- inkl. Verpflegung und Unterkunft im EZ

Kooperation: Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie

Anmeldung:http://www.fobionline.jh.niedersachsen.de

 

 

Termine

04.12.2019 - 06.12.2019