Aktuelles Bildungsangebot

untold stories

Rechercheprojekt zu Migrationsgeschichten in der eigenen Familie


Rechercheprojekt zu Migrationsgeschichten in der eigenen Familie

 

Es gibt Geschichte und Geschichten. Wessen Geschichte wird erzählt, wessen Geschichte bleibt unerzählt? Kann ich meine eigene Geschichte und die familiäre Geschichte in die dominante Geschichtserzählung einordnen? Kenne ich meine Geschichte?
 
Meist besitzen wir ein Erklärmuster zu der Frage „Woher kommst Du?“ und zu der Migrationsgeschichte der Familie. Dennoch ist diese meist nur ein Ausschnitt von kurierenden Erzählungen innerhalb der Familie und orientiert sich meist in einer möglichst logischen Erklärung für den anderen.

Dabei stecken hinter der Fremdzuschreibung „mit Migrationshintergrund“, oder „mit familiärer Migrationsgeschichte“ zahlreiche individuelle Geschichten: Geschichten von Beweggründen, Geschichten von Abschiednehmen und vom Ankommen, Geschichten von Mut und Zweifel, Geschichten von Community, Geschichten von Ausgrenzung, Geschichten vom Leben und Alltag vor und nach der Migration, Geschichten von Ritualen, Geschichten von Vertrautheit, Geschichten von Generationen.
 
Oft fehlt es an Mut, Zeit oder dem richtigen Moment, um ins Fragen und damit ins Zuhören zu kommen. Denn nicht nur im öffentlich dominanten Narrativ, auch innerhalb der Familie werden Geschichten nicht immer detailliert geteilt, erzählt und gehört. Dabei bergen diese Geschichten der eigenen Familie, der Personen, die einen in der Biographie begleitet haben, so viele Schätze, Möglichkeiten für die eigene Entwicklung und neue Perspektiven.

In dem zwei-moduligen Projekt wollen wir gemeinsam einen Raum für die Auseinandersetzung mit den „untold stories“ schaffen und uns auf die Suche nach den Einwanderungsgeschichten innerhalb der eigenen Familie begeben. Das zusammengetragene Material soll ausgetauscht, medial bearbeitet und im Sinne einer Präsentation ästhetisch aufbereitet werden.

 

Zielgruppe: Erwachsene Kinder von Migrant_innen

Kosten: 250,00 € inkl. Verpflegung und Unterkunft im EZ für beide Blöcke

Päd. Verant.: Kian Pourian, Mari Nagaoka

Termine

29.05.2020 - 01.06.2020
18.11.2020 - 22.11.2020