Aktuelles Bildungsangebot

Adultismus – Diskriminierung von Kindern und Jugendlichen (ONLINE)

Online-Seminar


Adultismus ist ein Begriff, der aus der Historie der Social Justice der USA entstanden ist. Adult (engl.) ist die*der Erwachsene, Adultismus die dominierende Perspektive von Erwachsenen auf Kinder in dieser Gesellschaft. Wir leben in einer Erwachsenengesellschaft, in der viele Möglichkeiten, Gesetze, Interessen von Erwachsenen in den Vordergrund gestellt werden. Doch wo bleiben die Bedürfnisse, die Räume für Kinder und Jugendliche? Intersektionalität ist ein Konzept, welches die Mehrfachpositionierungen und Mehrfachdiskriminierungen in den Mittelpunkt stellt. Adultismus ist mit Hilfe dieses Konzepts noch viel besser zu verstehen. Wir stellen Intersektionalität vor und betrachten die Verwicklungen von Adultismus und Rassismus im Alltag. In dieser Veranstaltung nähern wir uns dem Thema Adultismus in intersektionaler Perspektive und reflektieren gemeinsam die Erkenntnisse, die ein solches Konzept für das eigene politische Handeln mit sich bringen kann. Wo ist Adultismus in der dieser Gesellschaft vorhanden? Wie äußert er sich? Und wie wird die soziale Konstruktion der Erwachsenenwelt eigentlich hergestellt? Die Veranstaltung ist eine Einladung an alle, die sich Gedanken darüber machen, wie das Verhältnis von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen politisch gedacht werden kann. Es ist eine Veranstaltung für alle, die neugierig sind, das Konzept des Adultismus mit seinen Grenzen und Möglichkeiten zu debattieren.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Format: Online-Seminar

Termin: Montag, 11. Oktober 2021

Zeitraum: 8:30 – 16:30 Uhr

Referent*innen: Mari Nagaoka, Dipl. Pädagogin, Dr. Ines Pohlkamp, Sozialarbeitswiss. & Kriminologin

Kosten: 25,00€

 

Termine

11.10.2021 - 11.10.2021