Aktuelles Bildungsangebot

60plus und welche Perspektive! Älterwerden im Beruf - Frauen mit 60 in der Sozialen Arbeit


Für die Generation 60plus klingt das Berufsleben langsam aus. Das Rentenalter rückt in greifbare Nähe und damit die Aufgabe, Bilanz zu ziehen. Fragen sind u.a.: Wie möchte ich die letzten Berufsjahre „gesund und munter“ verbringen? Was möchte ich noch erreichen? Welche meiner Qualitäten kann ich in die Arbeit einbringen? Auch gehört zu dieser Übergangszeit, Klarschiff zu machen für den neuen Lebensabschnitt und die neue Lebensphase aktiv vorzubereiten. Sie sollten das eigene Leben selbstverantwortlich in die Hand nehmen, nicht abwarten, was passiert und mit etwas anderem, Neuem bereits unterwegs sein, bevor das Alte endet.

Die Fortbildung will Sie unterstützen, sich bewusst mit Ihrer bisherigen Berufs- und Lebensbiografie auseinander zu setzen und mit Ruhe und Zeit einen Blick auf das Älterwerden in den Sechzigern zu werfen. Sie können überprüfen, ob Sie auf dem richtigen Weg sind oder ob Sie Ihren Kurs neu bestimmen sollten, um so die Chancen des Älterwerdens und der Neuorientierung zu ergreifen.

Fragestellungen werden in der Gemeinschaft gleichaltriger Berufskolleg*innen erörtert und biografisch kreativ bearbeitet. Entspannung und Fitness stehen ebenfalls auf dem Programm.

 

Bitte bequeme (Sport-)Kleidung für drinnen und draußen mitbringen!

 

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte/Frauen* aus unterschiedlichen Feldern der sozialen Arbeit/Jugendhilfe

 

Termin: 18.-20. Mai 2022, Start 10:30 Uhr, Ende an Tag 3: ca. 14:30 Uhr  

 

Referent*in: Ursula Grezschke, Diplom Sozialwissenschaftlerin, Gestalt- und Kunsttheraoeutin, freiberufliche Referentin

 

Kosten: XX € Die Gebühr beinhaltet den Seminarbeitrag, Unterkunft im Einzelzimmer und Verpflegung. Nicht in Anspruch genommene Einzelleistungen können nicht erstattet werden.

Kooperation: Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie

Jutta Gröne-Carl

Telefon: (0 511) 89701-327 

jutta.groene-carl@ls.niedersachsen.de

Anmeldung: www.fobionline.jh.niedersachsen.de

Päd. Verantwortung: Dr.in Ines Pohlkamp, ines.pohlkamp@bredbeck.de

 

Termine