Aktuelles Bildungsangebot

Der lange Schatten der Vergangenheit: Geschichte Deutschlands zwischen 1919 und 1945 (Historisch-politische Bildung für zugewanderte Menschen)


Viele Menschen auf der Welt haben Ideen über die Geschichte Deutschlands. Meistens kommen darin Hitler, Krieg und Wiederaufbau vor, aber vertieftes Wissen zu diesem Themenfeld ist häufig nur fragmentarisch vorhanden. Gerade Menschen, welche erst seit einigen Jahren in Deutschland sind, stellen sich Fragen über die deutsche Geschichte, insbesondere über die Geschichte der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft und Ihrer Folgen für die heutige deutsche Gesellschaft.

Unser Seminar möchte eine Übersicht über die Ursprünge, die Ideologie und den Verlauf der Diktatur von 1933- bis 45 vorstellen.

Seminarsprache ist Deutsch. Wir sprechen auch Arabisch und Persisch

Zielgruppe: ab 18 Jahre, für zugewanderten Personen, die nicht das deutsche Schulsystem durchlaufen haben.

 

Kosten: kostenfrei. Unterkunft: in DZ (mit Dusche/WC) und Verpflegung inklusive

 

Termin: 10.12.2021– 12.12.2021

Beginn: 16:00 Uhr Tag 1

Ende: 14:00 Uhr Tag 3

 

Referent*innen:

  • Kai Jansen, historisch-politischer Bildner, studierte Geschichte, Literatur und darstellende Kunst. Kommunikationstrainer, freiberufliche Lehrkraft und Digital Coach für Bildungseinrichtungen.
  • Mahdi Ahmed, Übersetzer, Trainer im Bereich politischen Bildung, Empowerment Trainer für Geflüchtete. Er studierte BA Politikwissenschaften im Sudan. An der FU Berlin studierte er MA Islamwissenschaften. 

 

Päd. Verant.:: Mari Nagaoka

 

Zusätzliche Informationen:

Die Fahrtkosten innerhalb Niedersachsen mit einem Niedersachsenticket können übernommen werden. Sprechen Sie uns hinsichtlich der Anreise gerne an.

Bei Bedarf nach Kinderbetreuung wenden Sie sich bitte gerne noch mal direkt bei uns.

 

Termine

10.12.2021 - 12.12.2021