Aktuelles Bildungsangebot

Rassismus – Kolonialismus – Klimagerechtigkeit?!

- Seminar für junge Menschen ab 14 Jahren


Was hat Rassismus mit dem Klimawandelt zu tun?

Wollen wir von Klimawandel, Klimakrise oder Klimakatastrophe sprechen?

Wenn es um Klimagerechtigkeit geht, wird schnell deutlich, dass es eine große Schieflage gibt: die Hauptverursacher*innen der Klimakrise sind die Menschen und Länder des Globalen Nordens und gleichzeitig sind die Länder des Globalen Südens am stärksten von den Folgen betroffen. Aber nicht nur global gedacht, auch auf Deutschland bezogen sind Menschen unterschiedlich stark betroffen. Nicht nur die Folgen, auch die Prozesse und Lösungsansätze, die derzeitig diskutiert werden müssen kritisch hinterfragt werden: Wer profitiert (nicht) davon? Wer wird (nicht) mitgedacht? Welche Rolle spielt hier Umweltrassismus? Wer hat die Deutungshoheit?

Der Workshop möchte dazu einladen, die Zusammenhänge von Kolonialismus, Rassismus und Klimakrise nachzuzeichnen.

Dazu wollen wir Euch

  • Wissen an die Hand geben,
  • Euch in Eurer Selbstreflexion begleiten und
  • einen Raum schaffen, in dem gemeinsam überlegt werden kann, wie eine anti-rassistische Klimabewegung aussehen kann.

Das Seminar wird vom 19. – 21.10.2022 in den Herbstferien in der Bildungsstätte Bredbeck mit Übernachtung und Verpflegung stattfinden.

Es sind alle herzlich eingeladen und wir heißen insbesondere BI*PoCs / nicht-weiße Jugendliche, die von Rassismus und/oder Antisemitismus betroffen sind, im Workshop willkommen (Gebt dies gerne bei der Anmeldung unter Bemerkungen mit an).

Bitte auch das Alter mitangeben (bei U18jährigen müssen wir noch im Vorfeld eine Einverständnis eines*einer Sorgeberechtigten einholen)

Die Teilnahme an dem Seminar ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Vollverpflegung und Unterbringung in Mehrbettzimmern inklusive.

Gefördert wird die Veranstaltung von #lautsein für Vielfalt und Jugendbeteiligung im Landkreis Osterholz, welches im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie.von Demokratie leben! gefördert wird.  Demokratie leben! ist ein Bundesprogramm vom BMFSFJ.  

Verantwortliche: Mari Nagaoka

Termine

19.10.2022 - 21.10.2022