Aktuelles Bildungsangebot

"Odyssee" - Internationales Tanz- und Theaterprojekt


Homers ‚Odyssee‘ ist eine der ältesten Geschichten der abendländischen Literatur. Sie handelt von Odysseus, der 11 Jahre gebraucht hat, um nach dem Troyanischen Krieg zu seiner Frau Penelope und seinem Sohn Telemachos zurückzukehren. Das war nicht besonders einfach – für alle Beteiligten übrigens.

Die zeitlosen Themen, die die Odyssee behandelt, haben ihre Aktualität bis heute nicht verloren: in der Ferne gestrandet sein, dem Fremden begegnen, von Sehnsucht nach der Heimat erfüllt und von Sinnlosigkeit des Krieges betroffen sein, zu sich selbst zurück (nicht) finden. 

Auch heute benutzen wir den Begriff ‚Odyssee‘ für einen komplizierten, abenteuerlichen, nicht vorhersehbaren Weg mit vielen Irrungen, Verwirrungen und Hindernissen. Das ist manchmal spannend, manchmal vielleicht bedrohlich, manchmal aber auch richtig komisch.

Diese Motive und Themen werden für uns zu einem Trampolin: in 4 verschieden Workshops – Theater, Tanz, Musik und kreatives Schreiben – erarbeiten wir gemeinsamen mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Deutschland, Polen und der Ukraine eine performative Theater-Collage, die öffentlich in Osterholz-Scharmbeck und in Kwidzyn, Polen aufgeführt wird.

 

1. Teil: 28.06. - 08.07.2024 - Bildungsstätte Bredbeck, Osterholz-Scharmbeck

2. Teil: 21.08. - 25.08.2024 - Kwidzyn, Polen (optional, bei Bedarf bemühen wir uns um eine Befreiung vom Unterricht an den jeweiligen Schulen)

Kosten: 180,-€ für beide Begegnungen inkl. Unterkunft im DZ, Verpflegung und Reisekosten.

Es besteht auch die Möglichkeit, nur die 1. Begegnung zu buchen (100,- €)

Ansprechpersonen: Kathrin Busch und Alexander Starostin

 

Das Projekt erfolgt durch die Förderung des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes, des Auswärtigen Amtes und des Landschaftsverbandes Stade.

 

 

Termine

28.06.2024 - 08.07.2024