Aktuelles Bildungsangebot

60plus und welche Perspektive!


Für die Generation 60 plus klingt das Berufsleben langsam aus. Das Rentenalter rückt in greifbare Nähe und damit die Aufgabe, Bilanz zu ziehen. Fragen sind u.a.: Wie möchte ich die letzten Berufsjahre „gesund und munter“ verbringen? Was möchte ich noch erreichen? Welche meiner Qualitäten kann ich in die Arbeit einbringen? Außerdem gehört zu dieser Übergangszeit, Klarschiff zu machen für den neuen Lebensabschnitt und die neue Lebensphase aktiv vorzubereiten.

Die Fortbildung will Sie unterstützen, sich bewusst mit Ihrer bisherigen Berufs- und Lebensbiografie auseinander zu setzen und mit Ruhe und Zeit einen Blick auf das Älterwerden in den Sechzigern zu werfen. Sie können überprüfen, ob Sie auf dem richtigen Weg sind oder ob Sie Ihren Kurs neu bestimmen sollten, um so die Chancen des Älterwerdens und der Neuorientierung zu ergreifen.

Fragestellungen werden in der Gemeinschaft gleichaltriger Berufskolleg*innen erörtert und biografisch kreativ bearbeitet. Entspannung und Fitness stehen ebenfalls auf dem Programm.

 

Inhalte:

  • Auseinandersetzungen mit der Berufssituation als älter werdende Frau
  • Reflexion der gesellschaftlichen Herausforderungen
  • Arbeitsbedingungen der Sozialen Arbeit
  • Reflexion und Umgang mit Belastungsfaktoren
  • Entwicklung von Handlungsstrategien
  • Übergang ins Rentenalter gestalten
  • Informationen über Regenerationsmöglichkeiten
  • Ressourcenarbeit

 

Hinweis: Bitte bequeme (Sport)kleidung für drinnen und draußen mitbringen!

 

Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte aus unterschiedlichen Feldern der sozialen Arbeit/Jugendhilfe)

 

 Termin: 21. – 23. April 2021,

Start: 10.30 Uhr, Ende: 14:30 Uhr

 

Referent*innen: Ursula Grzeschke, Dipl. Sozialwissenschaftlerin, Gestalt- und Kunsttherapeutin

 

Kosten: 280,00 €. Die Gebühr beinhaltet den Seminarbeitrag, Unterkunft im Einzelzimmer und Verpflegung. Nicht in Anspruch genommene Einzelleistungen koennen nicht erstattet werden.

 

Kooperation: Nds. Landesjugendamt

 

Ansprechpartner*innen im Nds. Landesjugendamt:     

Jutta Gröne-Carl (inhaltlich), 0511 / 89701-327

Dagmar Tönjes (Verwaltung), 0511 / 89701-332

 

Anmeldung: www.fobionline.jh.niedersachsen.de/detail.php

Termine